AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Online-Plattform

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen legen die Bedingungen der Nutzung der Online-Plattform, die von Filmtimer GmbH (im Folgenden „Ft“) betrieben wird, fest.

 

1. Anwendungsbereich, Einräumung Nutzungsmöglichkeit

 

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Nutzer der Online-Plattform der Ft und wenden sich an freiberuflich Filmschaffende, Mitarbeiter von Produktionsfirmen und Agenturen, Komparsen und Models (im Folgenden „Nutzer“). Abweichenden Geschäftsbedingungen des Nutzers wird widersprochen und sie gelten nicht.

 

1.2 Gegenstand des Vertrages zwischen Ft und dem Nutzer ist die Einräumung der Nutzungsmöglichkeit der Online-Plattform als Vermittlungstool für die Dienstleistungen des Nutzers im Filmbereich. Der Nutzer kann auf der Website ein eigenes Profil anlegen und auf diese Weise seine Dienstleistungen anbieten und Vertragspartner finden. Ft tritt lediglich als Betreiber des elektronischen Systems auf, in das der Nutzer seine eigenen Online-Inhalte – die insoweit Fremdinhalte für Ft sind – in sein Profil einstellt.

 

1.3 Ein Dienstleistungsvertrag wird jeweils ausschließlich zwischen dem Nutzer und einem anderen Nutzer abgeschlossen (z. B. bei Buchung eines Komparsen). Ft ist an diesem Vertragsverhältnis nicht beteiligt und die Durchführung eines solchen Vertrages gehört nicht zu den Vertragspflichten von Ft. Ft ist insoweit lediglich Vermittler des Vertrages zwischen den Nutzern. Eine Leistungspflicht bezüglich der angebotenen Dienstleistungen besteht für Ft nicht. Vertrags- und Ansprechpartner des Nutzers ist ausschließlich dessen Vertragspartner. Der Nutzer hat keinerlei Ansprüche gegen Ft. Die finanzielle Abwicklung eines etwaig zustande gekommenen Dienstleistungsvertrags erfolgt zwischen den Nutzern.

 

1.4 Ft gibt keine Zusicherung für Qualität, Verfügbarkeit oder Eigenschaften der vom Nutzer angebotenen Dienstleistungen ab.

 

1.5 Soweit der Nutzer die Online-Plattform kostenfrei nutzen darf (siehe Ziffer 3.1), hat er keinerlei Ansprüche auf Veröffentlichung seiner Inhalte im Internet und darauf, dass die Plattform dauernd und stets fehlerfrei betrieben wird.

 

2. Mitwirkungspflichten des Nutzers, Online-Inhalte und Verfügbarkeit

 

2.1 Der Nutzer stellt Ft in geeigneter Form Bildmaterial (Bilddateien in gängigem Format, z. B. als jpg-Datei) oder Texte (als Word-Datei) zur Veröffentlichung zur Verfügung, die Ft ungeprüft übernimmt und in das Portal einstellt. Der Nutzer verpflichtet sich, die von ihm zur Verfügung gestellten Daten immer auf dem aktuellen Stand zu halten und Ft stets unverzüglich das aktuelle Daten- und Bildmaterial zu übermitteln. Insbesondere ist der Nutzer verpflichtet, seine Verfügbarkeitsdaten stets aktualisiert zu halten und bei Änderungen unverzüglich zu aktualisierten. Hierfür nutzt er die von Ft zur Verfügung gestellten Vorgaben und Formulare für Sperrungen oder Verfügbarkeiten in korrekter Weise. Aus dem Verfügbarkeitskalender muss eindeutig hervorgehen, ob der Nutzer an bestimmten Kalendertagen verfügbar oder nicht verfügbar ist. Sollte der Nutzer diese Pflicht zur korrekten Angabe versäumen und er entgegen seiner Angabe nicht mehr verfügbar sein, übernimmt Ft keine Haftung für Ansprüche von Dritten für die vom Nutzer fehlerhaft übermittelten Verfügbarkeitsdaten oder nicht aktualisierte Kalender. Ft ist berechtigt, den Nutzer in einem solchen Fall gänzlich zu sperren oder als Nutzer aus dem Portal zu entfernen.

 

2.2 Das Risiko von verzögerten Mitteilungen über seine Anforderung oder die Nichterreichbarkeit trägt der Kunde, nicht Ft. Ft leitet Anforderungen und Anfragen lediglich per E-Mail weiter. Eine andere Avisierung erfolgt nicht und Ft ist zu einer solchen (etwa telefonischen) nicht verpflichtet. Ft muss auch nicht nach E-Mail-Adressen des Nutzers forschen, sondern erhält Adressänderungen unaufgefordert vom Nutzer.

 

2.3  Der Nutzer garantiert, dass er an sämtlichen in das Portal eingestellten Texten und Bildmaterial die erforderlichen Rechte und / oder Nutzungsrechte innehält und dass durch deren Veröffentlichung keine Rechte Dritter verletzt werden. Der Nutzer wird Ft für den vertraglichen Zweck ein einfaches Nutzungsrecht für die Dauer der Vertragsbeziehung übertragen. Ft behält sich vor, jederzeit weitere Erfordernisse hinsichtlich der Art der übergebenen Texte, Dateien, oder des Bildmaterials aufzustellen oder Nachbesserungen zu verlangen, wenn dies aus tatsächlichen, rechtlichen oder technischen Gründen erforderlich ist. Der Nutzer garantiert, dass er überlassenes Bild- oder Textmaterial selbst rechtlich geprüft hat und stellt Ft von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die diese gegen Ft wegen Bild- oder Textmaterial des Nutzers erheben, insbesondere, aber nicht ausschließlich, auch von kennzeichenrechtlichen Ansprüchen, die gegen Ft geltend gemacht werden, inklusive etwaig anfallender Rechtsverfolgungskosten (z. B. Abmahnungsgebühren).

 

2.4 Der Nutzer wird Ft informieren, sofern Vorgaben und Richtlinien bezüglich der Nutzung von Kennzeichnungsrechten wie etwa Marken, Bildrechten, Zeichen, oder von Schriftzügen, Symbolen, Logos, typischen Farbgebungen etc. existieren, die bei Einstellung in das Online-Portal zu beachten sind und wird Ft auch bei Änderungen von Rechten ein einfaches Nutzungsrecht an den überlassenen Dokumenten und / oder Bildmaterial für die vertragliche Nutzung übertragen.

 

3. Nutzungsentgelt und Zahlung

 

3.1 Nutzer, die sich lediglich registrieren, dürfen die Online-Plattform kostenfrei nutzen. Dieser Status ermöglicht auch das Anlegen und Pflegen eines Basisprofils. Für die Erweiterung dieses Basisprofils um die Kalenderfunktion und um bis zu 30 Mediadateien (Fotos, Videos, Audios) muß man in den Status des zahlenden Nutzers wechseln. In diesem Fall gilt die Entgeltpflicht nach Ziffer 3.2 und die Nutzungsdauer nach Ziffer 4.2.

 

3.2 Die Entgelte für die Nutzung der Online-Plattform nach Aktivierung der Kalenderfunktion und der Erweiterung des Profils auf 30 Mediadaten ergeben sich aus der aktuellen Preisliste von Ft (genannte Preise sind Netto-Preise zzgl. gesetzlich geltender Umsatzsteuer) und bestehen grundsätzlich in einem Jahresentgelt, das dem Nutzer vor Aktivierung angezeigt wird. Es ist sofort zur Zahlung fällig.

 

3.3 Ft kann den Nutzern Rechnungen über Entgelte per E-Mail übermitteln.

 

3.4 Bei Nichtzahlung eines fälligen Entgelts gerät der Nutzer nach Mahnung in Verzug. Jegliche ausstehenden Beträge verzinsen sich ohne weitere Mahnung um 5 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz der EZB. Werden fällige Entgelte trotz Mahnung und angemessener Fristsetzung nicht bezahlt, ist Ft berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, den Nutzer zu sperren und die Erstattung entstandener (Rücktritts-)Kosten sowie ggf. Schadensersatz zu verlangen.

 

3.5 Ft behält sich stets vor, sämtliche Bestandteile der Nutzungsentgelte der allgemeinen Preisentwicklung anzupassen. Beträgt die Erhöhung des Entgelts mehr als 10 %, so kann der Nutzer die Jahresmitgliedschaft außerordentlich kündigen.

 

4. Laufzeit, Beendigung des Nutzungsverhältnisses

 

4.1  Das Nutzungsverhältnis tritt mit Registrierung des Nutzers auf dem Online-Portal in Kraft und hat eine Mindestlaufzeit von einem Monat. Danach verlängert es sich jeweils um drei Monate, wenn nicht eine der Vertragsparteien den Vertrag mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen zum Ende dieser sich anschließenden Vertragslaufzeit kündigt.

 

4.2 Aktiviert der Nutzer die Kalenderfunktion und die Erweiterung seines Profils auf 30 Mediadaten (Fotos, Videos), so erwirbt er eine Jahresmitgliedschaft. Das Nutzungsverhältnis hat sodann ab dem Aktivierungszeitpunkt abweichend von Ziffer 4.1 eine Laufzeit von 12 Monaten. Danach verlängert sich das Nutzungsverhältnis um weitere 12 Monate, wenn nicht eine der Vertragsparteien den Vertrag mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Ende dieser sich anschließenden Vertragslaufzeit kündigt.

 

4.3 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Der für eine solche außerordentliche Kündigung erforderliche wichtige Grund liegt vor, wenn Ft oder der Nutzer die in diesen AGB ausdrücklich geregelten Pflichten grob verletzt, insbesondere auch dann, wenn über das Vermögen der anderen Vertragspartei das Insolvenzverfahren eröffnet wird oder diese insolvent oder zahlungsunfähig wird. Ein wichtiger Grund liegt auch vor, wenn der Nutzer gesetzlich unzulässige Inhalte in das Online-Portal einstellt. Ferner besteht ein wichtiger Grund bei einer Änderung in der Person des Nutzers, bei der wiederholt fehlenden Mitteilung von Sperrterminen trotz schriftlicher Abmahnung durch Ft oder wiederholten Verstößen des Kunden gegen die von ihm in diesen AGB übernommenen Verpflichtungen trotz schriftlicher Abmahnung durch Ft. Bei einer außerordentlichen Kündigung ist Ft berechtigt, das Profil des Kunden mit sofortiger Wirkung zu sperren.

 

5. Gewährleistung

 

5.1 Ft wird ihre Vertragspflichten sorgfältig, sachgerecht und gewissenhaft durchführen. Geben Leistungen für einen Nutzer i. S. d. Ziffer 4.2 Anlass zu berechtigter Beanstandung, so erhält Ft Gelegenheit zur Nachbesserung innerhalb von diesem Nutzer zu setzender, angemessener Frist. Ft kann zwischen Mängelbeseitigung und Nacherfüllung wählen. Geringfügige Beanstandungen und unwesentliche Mängel (z. B. Schreibfehler) geben nicht das Recht zur Nacherfüllung. Schlägt die Nachbesserung trotz zweimaligen Versuches fehl, so hat der zahlende Nutzer das Recht, nach fruchtlosem Ablauf einer angemessenen Frist den Preis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten.

 

5.2 Ft gibt keinerlei Zusicherungen irgendeiner Art in Bezug auf die fehler- und unterbrechungsfreie Nutzbarkeit der Website von Ft und der Nutzer erkennt an, dass die Verfügbarkeit der Website aufgrund von Einflüssen Dritter, die nicht Ft zuzurechnen sind (insbesondere Wartungs-, Sicherheits-, Kapazitätsbelange, Störungen des Internets, Stromausfälle), zeitweise unterbrochen sein kann. Ft bemüht sich jedoch, die von ihr betriebene Online-Plattform möglichst konstant verfügbar zu halten.

 

6. Haftung, Haftungsbeschränkung, Verjährung

 

6.1 Ft haftet bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet Ft nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) verletzt wird und der Schadensersatzanspruch gegen Ft ist stets auf den nach dem Vertragsverhältnis bei Vertragsabschluss als mögliche Folge vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht bei Ersatz von Schäden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

 

6.2 Ft haftet nicht für Schäden, die der Nutzer durch Fehl- oder Schlechtinformation, unvollständige Überlassung von geschuldeten Dateien oder eigene Versäumnisse des Nutzers wie Fristversäumnisse schuldhaft verursacht hat. Ft haftet nicht für die Zurverfügungstellung des Internets.

 

6.3 Außer im Fall von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit haftet Ft nicht für mittelbare Schäden, wie z. B. Mehraufwand, entgangenen Gewinn oder ausgebliebene Einsparungen.

 

6.4 Etwaige Schadensersatzansprüche wegen Sach- und Vermögensschäden verjähren innerhalb eines Jahres ab Kenntnis des Nutzers von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners.

 

7. Links zu anderen Websites, Haftungsbeschränkung für Hyperlinks

 

Bei direkten oder indirekten Verweisen von der Internetseite von Ft auf fremde Websites ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches von Ft liegen, tritt eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft, in dem Ft von den Inhalten Kenntnis hat und es Ft technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtwidriger Inhalte zu verhindern. Die gesetzten Links wurden sorgfältig recherchiert und zusammengestellt. Ft erklärt, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten oder verknüpften Seiten hat Ft keinen Einfluss. Ft distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden und macht sich deren Inhalte ausdrücklich nicht zu Eigen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 

8. Vertraulichkeit, Datenschutz           

8.1 Der Nutzer ist verpflichtet, sämtliche Informationen, die er im Zusammenhang mit der Nutzung des Online-Portals erhält und die rechtlicher, technischer, finanzieller oder sonst geschäftlicher Natur sind, insbesondere auch solche Informationen, die die Einstellung, die Konzeption oder die Kommunikation bezüglich des Online-Portals betreffen, streng geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben.

8.2 Beide Vertragsparteien verpflichten sich, bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes einzuhalten. Ft unterrichtet hiermit den Nutzer, personenbezogene Daten zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen, soweit es für die Durchführung des Vertrages, seine Begründung oder Beendigung erforderlich ist. Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine bei Ft gespeicherten Daten abzurufen, über die Auskunft zu verlangen, sie ändern / berichtigen oder löschen zu lassen. Mit einer Nachricht an info@filmtimer.com kann der Nutzer der Nutzung oder Verarbeitung seiner Daten für Zwecke der Werbung oder Markt- oder Meinungsforschung jederzeit kostenfrei widersprechen. Eine Weitergabe personenbezogener Daten an unberechtigte Dritte erfolgt nicht.

 

9. Teilunwirksamkeit, Ergänzungen dieser AGB

           

9.1 Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen werden die Vertragsparteien eine der unwirksamen Regelung wirtschaftlich möglichst nahekommende rechtswirksame Ersatzregelung treffen. Die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bleibt unberührt.

 

9.2  Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

 

10. Gerichtsstand und Rechtswahl

 

Die Parteien werden sich nach besten Kräften bemühen, etwaige Streitigkeiten gütlich zu regeln. Gerichtsstand ist Hamburg. Auf das Vertrags- und Rechtsverhältnis zwischen Ft und dem Nutzer findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

 

 

Filmtimer GmbH

Düsterntwiete 55

22549 Hamburg

 

Geschäftsführer: Benjamin Schubert, Katrin Fifeik

 

Tel.: + 49 40 46008610

Mobil: + 49 172 4030201

E-mail: info@filmtimer.com

 

 

 

 

 

 

 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.